• annika-hering

Auf Wiedersehen - Tag 8

Aktualisiert: 13. Juli

Der letzte Tag auf dem Lager ist immer ein Kampf der Gefühle. Auf der einen Seite der Körper, der sagt: „Endlich! Endlich bekomme ich eine warme Dusche und mein kuscheliges Bett zurück!“ Und auf der anderen die Seele, die nur sagt: „Es darf noch nicht vorbei sein! Ein Jahr auf das nächste SOLA zu warten, ertrage ich nicht!“. Nicht wenige Mitarbeiter waren die letzte Nacht noch lange auf, denn Schlaf bedeutet, dass der letzte volle Tag vorbei ist. Aber verhindern kann man es doch nicht. Und so sehr wir uns auf die Dusche, das Bett, die gleichbleibende Raumtemperatur und die Familie freuen, so schwer fällt es uns doch, die Koffer mit der dreckigen Wäsche zu packen und die Essensbeutel nicht zurück zu lassen. Die Schottenröcke werden an den Nagel gehängt und das Feuer gelöscht. SOLA Schottland ist so gut wie vorbei.


Ein letztes Mal versammeln wir uns im großen Zelt um zu feiern, unsere Schlachtrufe zu grölen und unseren geliebten Lagersong zu singen: „Frei wie die Adler am Himmel, rau wie die Stürmische See. Wir sind stark und wir sind wild und tragen meist nur Pelz und Kilt. So sind Schotten und das sind wir.“ Aber als die Band das Lied beendet, hören wir nicht auf: Wir singen weiter. Wir singen so lange, bis die Band wieder einsetzt und das Lied wiederholt. Wenn das nicht zeigt, wie genial dieses SOLA war! Wir werden es vermissen.


Aber, Damaris und Benny geben uns einen Ausblick auf das nächste Jahr, denn das neue Thema steht inzwischen fest. Wir werden in eine ganz andere Richtung gehen, als dieses Jahr: New York / Gangs / Hiphop. So ganz genau wissen wir noch nicht, wie es werden wird, aber es wird sicher der Hammer...


...Und bis dahin wünschen wir euch eine gute Zeit! Vergesst das SOLA nicht und kommt nächstes Jahr unbedingt wieder…


Zum Schluss noch ein paar Infos und etwas Werbung in eigener Sache:

SOLA-Bilder:

SOLA-T-Shirts:

SOLA-Akademie:

SOLA auf Instagram:

SOLA auf Spotify / SOLA Podcast:

Und zuletzt noch das Laienkloster - ein neues Projekt, von einem unserer Lagerleiter Benni gestartet: Ein Wochenende der Achtsamkeit und Begegnung mit Gott für Teenager: