• sola-wiedenest

Die Freude auf die Festspiele steigt - Tag 3

Morgen ist es endlich soweit: die Festspiele beginnen.

Ausgeruht von der langen Wanderung starten wir in den Tag. Wir fangen an, alles für die morgigen Spiele vorzubereiten. Unsere Tipis werden aufgebaut, die Regentänze und das Kriegsgeheule nochmals geübt, Schmuck gebastelt und die Stammeszeichen tätowiert. Jeder Stamm hat außerdem einen Beitrag vorbereitet, der vor den anderen Gruppen, dem Oberhäuptling und der Schamanin vorgetragen wird.

Ein Highlight des Tages ist die Verbündung von je drei Stämmen zu einem Großstamm: Es gibt jetzt offiziell Wölfe, Bären und Adler. Als Großstamm bauen und schmücken wir unsere Totempfähle.

Am Nachmittag haben wir nochmal Zeit unsere Indianer-Skills zu verbessern: in Workshops basteln wir, schießen mit Pfeil und Bogen oder üben Indianertänze ein.

Abends überrascht uns der böse Schlangenhäuptling, obwohl der Stamm der Schlangen letztes Jahr vom Fest des Manitus ausgeschlossen wurde. Zum Glück können wir ihn wieder vertreiben. Dann hören wir etwas über echte Freundschaften und Loyalität, wie wir sie auch in unseren Großstämmen erleben dürfen.

Wir können es kaum erwarten, bis es morgen endlich losgeht.