• Ruth Shirlee Wiebe

Dreck am Stecken - Tag IV

Aktualisiert: 16. Juli

Inzwischen sind die Straßen von New York unser Zuhause. Mehr noch: Wir regieren hier. Die Schlagzeilen der New York Times berichten von Straßenkämpfen und dunklen Machenschaften. Es wird dreckig: Jeder von uns wird schuldigt und hängt mit drin. Doch so ist das Leben im New Yorker Ghetto.

Jede Gang kämpft um ihre Street-Credibility. Wer kann sich durchsetzen? Wer hat mehr Beziehungen? Wer wird mehr gefürchtet?

Und bald wird das Gang-Leben zum Alltag und wir gewöhnen uns an unser neues Leben. In Seminaren dürfen wir unsere Gedanken erweitern lassen in Themen wie Freundschaft, Zweifel, Naturwissenschaften vs. Glaube, Fragen rund um den Glauben, oder auch dem Single-Dasein. Wie jedes Jahr wird auch wieder viel gebaut: So ist dieses Jahr schon eine Schaukel entstanden, viele Briefkästen, zahlreiche Bänke und Vorzelte.



Parallel zu unserer Story wird in der SOLA-Akademie hart gearbeitet: Dieses Jahr werden zehn ehemalige Teilnehmer zu zukünftigen Mitarbeiter ausgebildet: Die Lernfelder sind Outdoor-Kompetenzen, geistliche Grundlagen und Grundpfeiler des Sola Wiedenest. So erfahren die "Akademiker", wie Feuerstellenüberdachungen sicher gebunden werden können, wie eine Primetime aufgebaut wird, welche Spiele sich zum Kennenlernen eignen, wie man sensiblen Themen seelsorgerlich begegnet und vieles mehr.


Weitere Bilder und News von unserem Camp auf unserem Instagram Kanal: @sola_wiedenest.