• Ruth Shirlee Wiebe

New York - Tag II

Wir haben diese Reise wirklich überlebt. Es war knapp. Und auch in der Stadt der Hoffnung läuft nicht alles so wie gedacht. Die Einwanderungsvorgaben sind hart -für Fremde gibt es hier kein gemachtes Nest. Nicht jeder ist uns Zuwanderern wohl gesonnen und auch auf den Straßen ist es nicht sicher für uns. Angst macht sich breit, doch wir wollen nicht aufgeben. Die Heimat verbindet und so schaffen wir uns unser eigenes Zuhause mit Freunden und Bekannten, die mit uns hier angekommen sind. Zusammen wollen wir hier in New York uns ein gutes Leben aufbauen. Ein anständiges Leben.