top of page
  • thull74

Tag 2: Die Stadt des Sultan in Bestform bringen

Der erste Tag aufm Platz - im Palast des Sultan beginnt.

Uns werden von Palastangestellten Lagerregeln, Bauregeln, der Umgang mit Feuer und Werkzeug erklärt.

Wir haben Zeit unsere einzelnen Plätze schöner zu gestalten, denn wenn der Sultan kommt, soll seine Stadt in Bestform sein, gerade ist er aber noch nicht da.

Mitten in der Stadt befindet sich der Basar, wo wir gestern Abend Chai und Kakao bekommen haben. Hier stehen Stände mit Werkzeugen, ein Kiosk und Tische mit Teppichen und Stoffen. Die Basarhändler handeln mit uns unser Werkzeug, Farbe und Pinseln, mit denen wir unsere Plätze schöner machen. Es entstehen mehr Bänke um die einzelnen Feuerstellen, Werkzeughalter, Zäune, Türme, Regale...

Zwischendurch hören wir verschiedene Gerüchte über den Sultan, wer ist dieser Mann? Wird er mal zu uns kommen und wie ist er dann zu uns? Das was wir am meisten über ihn hören, ist, dass er die Ruhe ehrt. Interessanter Mann... Er soll sehr schön sein und ein guter Herrscher, die Palastangestellten lieben und ehren ihn sehr.

Abends taucht der Geschichtenerzähler wieder auf. Er erzählt eine Geschichte von Nomadenstämmen, die sich nach 100 Jahren wieder vereint haben und wo die Sehnsucht nach Gemeinschaft gesiegt hat, sodass sie wieder vereint sind.

Dann kommen die beiden höchsten Palastangestellten zu uns. Sie erklären uns, dass es einen Rat geben wird und jeder Stamm kann genau so viele Ratsmitglieder in die Versammlung schicken, wie er Perlen hat. Die mit den wenigsten Perlen haben eine Stimme und die mit den meisten haben drei Stimmen.

Danach dürfen wir von Benni noch eine Predigt hören. Ein Reminder aus der Andacht ist, dass für die Freundschaft mit Jesus es keine Altersbeschränkungen gibt, niemand ist zu jung, oder zu alt, um zu IHM zu kommen.

Und damit starten wir in unseren ersten Gruppenabend. Wir dürfen es voll genießen so eine tolle Gemeinschaft zu haben, nach der wir uns gesehnt haben. Wir werden richtig schnell alle ein Team, lernen uns kennen und haben viel Spaß zusammen. Wir haben die Gruppen Kardamom, Pfeffer, Vanille, Zimt, Curry, Chili, Kümmel, Ingwer und Safran.

Und so geht auch schon der zweite SoLa-Tag zu Ende.






Comments


bottom of page